AGB

§1. Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Spielgilde und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt die Spielgilde nicht an, es sei denn, die Spielgilde hätte ausdrücklich in schriftlicher Form ihrer Geltung zugestimmt.
Die Spielgilde ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

§2. Angebot und Vertragsschluss

Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Der Kaufvertrag wird geschlossen, wenn wir die Bestellung per Auftragsbestätigung bzw. durch die Lieferung der Ware die Bestellungsannahme bestätigen.
Alle angegebenen Preise sind EUR Preise freibleibend und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

§3. Fälligkeit, Bezahlung und Verzug

Der Kaufpreis wird innerhalb von 10 Tagen ohne Abzug von Skonto mit Bestellung fällig. Der Kunde kann den Kaufpreis per Überweisung oder Nachnahme zahlen. Kommt der/die BestellerIn in Zahlungsverzug, so ist die Spielgilde berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweils gültigen Diskontzinssatz der Deutschen Bundesbank zu fordern. Sollte nachweislich der Spielgilde ein höherer Verzugsschaden entstanden sein, so ist die Spielgilde auch berechtigt, diesen ebenso geltend zu machen.

§4. Porto und Verpackung

Porto: 4,50 EUR innerhalb Deutschlands
versichertes Paket, egal wie groß und schwer.
Nachnahme: 11,00 EUR

Kartenspiele bis 500 gr. - Porto: 3,50 Euro
Geliefert wird über DPD.
Ab einem Bestellwert von 100,-- EUR erfolgt die Lieferung portofrei.

Bei Nachnahme werden die Nachnahmegebühren von 6,50 EUR berechnet.

Portokosten für Lieferungen ins Ausland bitte anfragen.

§5. Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Versendet wird über DPD. Etwaige Lieferhindernisse werden dem Kunden der Spielgilde unverzüglich, spätestens jedoch binnen 7 Werktagen, mitgeteilt. Die Angebote der Spielgilde sind freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung und Verfügbarkeit der Ware, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde. Eine Lieferunmöglichkeit oder Nichteinhaltung von Lieferterminen wegen gänzlicher oder teilweiser Nichtverfügbarkeit der Ware berechtigt den Kunden nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen, jedoch mindestens vierzehntägigen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Rechte stehen dem Kunden in diesem Fall nicht zu. Teillieferungen sind zulässig.
Sollte eine Lieferung aufgrund einer fehlerhaft gemachten Adressangabe an die Spielgilde zurückgeschickt werden, wird der Kunde informiert, und die Ware erst nach Korrektur der Adresse wieder ausgeliefert. Hierbei trägt der Kunde die Kosten der weiteren Versendung, auch wenn durch den Warenwert eine versandkostenfreie Lieferung zugesagt worden ist.
Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch die Spielgilde auf den Käufer über.

§6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht  auszuüben,  müssen Sie uns

Spielgilde
Marcel Plum
Bert-Brecht-Str. 62
65582 Diez
email: mail@spielgilde.de
Tel: 06432-64269

mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versandter Brief oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen  des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten  (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene,  günstige Standardlieferung  gewählt  haben) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir  können  die Rückzahlung  verweigern,  bis wir die Ware  wieder  zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht  haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, ab dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden  oder zu übergeben. 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten der Rücksendung werden auf höchstens etwa 7,00 Euro geschätzt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust  auf einen  zur Prüfung  der Beschaffenheit,  Eigenschaften  und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

 Ende der Widerrufsbelehrung

§7. Gewährleistung

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate, gerechnet ab Lieferung. Ihre Gewährleistungsansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung haben Sie nach Ihrer Wahl einen Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag oder Minderung des Kaufpreises. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind. Den Gewährleistungsbeginn weisen Sie bitte durch die Rechnung nach. Soweit nachfolgend kein anderer Sachverhalt aufgezeigt wird, sind weitergehende Ansprüche des Kunden, egal aus welchen Rechtsgründen, ausgeschlossen. Die Spielgilde haftet nicht für die Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; des Weiteren übernimmt die Spielgilde nicht für einen evtl. entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden Haftung.

§8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Spielgilde.
Erfüllungsort ist Diez / Lahn.

§9. Urheberrecht

Die Rechte der Produktabbildungen, Texte und Grafiken (z.B. Logo) besitzen entweder die Produkthersteller oder die Spielgilde. Sollten Sie sich in Ihrem Urheberrecht unabsichtlich verletzt fühlen, sei es durch eine Abbildung oder einen Text, bitten wir Sie, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen (Telefon, Mail), damit dieser Missstand behoben werden kann. Eine Absicht der Urheberrechtsverletzung seitens der Spielgilde liegt nicht vor. Generell haben wir nichts dagegen, wenn jemand die ausschließlich von uns gestalteten Abbildungen oder Texte in nicht gesetzwidriger Weise nutzen will. Allerdings bestehen wir auf eine vorherige schriftliche Anfrage bei uns.

§10. Datenspeicherung

Alle personenbezogenen Daten, die vom Besteller übermittelt werden, werden nur zur Auftragsabwicklung gespeichert. Auf Wunsch kann jederzeit eine Löschung der persönlichen gespeicherten Daten veranlasst werden. Die Speicherung der e-mail-Adresse dient außerdem der unregelmäßigen Information über Produktneuheiten und Sonderangeboten. Auf Wunsch kann die e-mail-Adresse jederzeit aus dem e-mail-Verteiler entfernt werden.
Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

§11. Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§12. Salvatorische Klausel

Sollte eine der in den AGB enthalten Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Wirkung der übrigen Bestimmungen unangetastet. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck nahe kommende Bestimmung ersetzt.

Stand: 13.06.2014